eyd-Marken-Logo

Nathalie und Simon Schaller starteten 2017 in Stuttgart mit ihrem neuen Modelabel [eyd]. Sie setzen sich damit für ehemalige Zwangsprostituierte in Indien ein. Diese wurden aus den Zwängen von Menschenhandel und Prostitution befreit und können nun in sicheren Verhältnissen wieder Anlauf auf ein selbstbestimmtes Leben nehmen. Ein Großteil der [eyd]-Sachen entsteht in Mumbai. Eine karitative Partnerwerkstatt wird dort von der indischen Organisation Chaiim geleitet. Frauen, die hier hinkommen, erlernen einen ersten Beruf, werden therapeutisch betreut, holen Schulunterricht nach und werden ermutigt, ihr Leben selbst zu gestalten. Für ihr Handwerk erhalten sie faire Löhne. Darüber hinaus spendet [eyd] 25% des Gewinns an den Made for Humanity e.V. Der Verein Made for Humanity e.V. klärt in Deutschland über Themen wie Menschenhandel und Zwangsprostitution auf. Die meisten [eyd] Produkte bestehen aus Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau und werden nur mit ökologischen Farbmitteln gefärbt.
 

Seite:  1 

EYD Hose Padama grau meliert

EYD Hose Padama grau meliert

99,00 €
EYD Langarmshirt Kaju schwarz

EYD Langarmshirt Kaju schwarz

49,00 €
EYD Jacke Jersai grau

EYD Jacke Jersai grau

95,00 €
EYD Langarmshirt Bombasic grau meliert

EYD Langarmshirt Bombasic grau meliert

35,00 €
EYD T-Shirt Bombasic weiß

EYD T-Shirt Bombasic weiß

25,00 €
EYD T-Shirt Bombasic weiß

EYD T-Shirt Bombasic weiß

25,00 €

Seite:  1 

Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)